Die Schilddrüse

Schilddrüsen-Normwerte und Schilddrüsenhormone

Die beiden bekanntesten Schilddrüsenhormone sind: Trijodthyronin (T3) und Tetrajodthyronin (T4). Ein wichtiger Bestandteil beider Hormone ist Jod, auch Iod genannt (siehe Jod und Jodmangelassoziierte Krankheiten).

Jeden Tag gibt die gesunde Schilddrüse etwa 100 μg (Mikrogramm) T4 und 10 μg T3 ab. T3 entsteht aber auch nach der Freisetzung aus der Schilddrüse im Körpergewebe durch enzymatische Umwandlung aus T4. Der überwiegende Teil von T3 und T4 (> 99 %) nutzt Eiweiße als Transportmittel und gelangt so in die entsprechenden Erfolgs- oder Zielorgane. Weniger als ein Prozent finden sich als "freie Hormone" im Blut (fT3, fT4). Stoffwechselaktiv sind aber nur die freien Hormone, wobei fT3 viel stärker wirksam ist als fT4.

Normwerte der Schilddrüse beim gesunden Erwachsenen:

T3 gesamt: 0,9 – 1,8 ng/ml
  frei: 3,5 – 8,0 ng/l
T4 gesamt: 5,5 – 11,0 μg/dl
  frei: 0,8 – 1,8 ng/dl
TSH   0,3 – 4,0 mU/l

Blutwerte beim gesunden Erwachsenen:

TRAK-Antikörper 9 – 14 U/l
TPO-Antikörper 100 – 200 U/l

TRAK-/ TPO-Antikörper:
Wichtiger Antikörper für die Diagnose der Hashimoto-Thyreoiditis oder Morbus Basedow.

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

Im Fall von medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.